Befreit leben! Sieglinde Götz Mentaltraining & Stressmanagement
                                                     Befreit leben!                                                                                                                                                                                Sieglinde Götz                                            Mentaltraining & Stressmanagement                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             

Erfahrungsberichte

 

Coaching mit der Mentalen Resonanzmethode

 

Lesen Sie hier Rückmeldungen von Klienten und sehen Sie selbst welche Ergebnisse in nur einem Coaching erreicht wurden.

Vielen Dank an alle die einer Veröffentlichung zugestimmt haben.

Ängste - Zweifel

Prüfungsangst in der Probezeit FOS

 

In der Probezeit für die FOS (Fachoberschule) stand für Schülerin S. DIE entscheidende Schulaufgabe an.

S. hatte Angst vor der Schulaufgabe, Angst ihre Probezeit nicht zu schaffen. "bei Schulaufgaben bin ich immer total nervös, dann hab ich einen Blackout und es geht gar nichts mehr"... das waren ihre Worte.

Im Coaching spürte Schülerin S. diese Ängste sofort im Bauch, allein schon wenn sie an die bevorstehende Schulaufgabe dachte.

 

Nach der Schulaufgabe

Ich war nicht mehr so aufgeregt wie früher, konnte mich viel besser konzentrieren. Die Schulaufgabe lief richtig gut.

Ich habe die Probezeit geschafft, sogar ohne Probezeitverlängerung. Danke!

Krebs - die Angst ist weg

Bei Frau M. wurde Eierstockkrebs diagnosiziert. Mehrere Monate Chemotherapie folgten. Die Angst das der Krebs gestreut haben könnte wurde immer größer. Die Nachuntersuchung stand an. Frau M. hatte Angst vor dem Ergebnis und das sie komplett zusammenbricht wenn das Ergebnis negativ ausfällt.

Wir lösten die Ängste mit der Methode.

 

Anruf nach dem Untersuchungstermin

"Den Termin habe ich gut hinter mich gebracht. Ich konnte mit innerer Ruhe und einer Stabilität auf das Ergebnis warten und dieses auch akzeptieren. Ich habe mich über mich selbst gewundert. Der Krebs ist noch da, er hat sich aber zum Glück nicht vergrößert. Und ich kann jetzt ganz anders damit umgehen weil die Ängste weg sind.

Ich lebe noch, und das jetzt ganz bewusst. Mit Chemo ist erst mal Pause. Meine Lebensqualität hat sich verbessert.

Vielen lieben Dank."

Beruf - die Angst nicht zu genügen

 

Frau S. war überarbeitet. Sie hatte Bedenken, Zweifel den Anforderungen am Arbeitsplatz nicht mehr gerecht zu werden. Das Ganze stresste sie total und gesundheitlich ging es ihr nicht gut mit Magenbeschwerden und Schlafstörungen.

 

Rückmeldung

Es geht mir bereits viel besser. Ich habe eine gelassenere innere Haltung, habe an Durchsetzungsvermögen gewonnen, sogar den Kollegen ist meine Gelassenheit aufgefallen.

Unsicherheit wegen Zittern der Hand, Referendariat

Herr S. hatte ein leichtes Zittern der rechten Hand, das bei Stress stärker wurde. Das Referendariat stand bevor und er hatte Angst das die Schüler in anstarren, oder/und auslachen würden. Mit der Mentalen Resonanzmethode konnte die Angst gelöst werden.

 

Seine Rückmeldung

Das Zittern ist gelegentlich noch da, aber es macht mir nichts mehr aus. Ich unterrichte selbstbewusst einfach weiter. Im Kollegium hieß es, ich würde durch eine ruhige, ausgeglichene Art positiv auffallen.

Schlafprobleme - Angst nicht schlafen zu können

Durch Nebenwirkungen von Medikamenten litt Franziska. an massiven Schlafstörungen,die sich nach Absetzen der Medikamente nicht besserten. Allein schon der Gedanke an das Schlafen gehen löste starke Ängste und Panik aus. Angst vor dem nicht Einschlafen können, dem Wachliegen, nicht genug Schlaf ab zu bekommen. Der Schlaf wurde zum Problem, das Thema zum Teufelskreis.

 

" Die Ängste sind weg, ich kann wieder schlafen!

...und mir geht es viel besser! Ich schlafe gut ein und wenn ich mal Nachts aufwache, was noch vorkommt, macht es mir keine Angst mehr. Da hilft mir das bei Ihnen erlernte Autogene Training gelassen zu bleiben. Diese Kombination Resonanzmethode und Autogenes Training ist spitze! Ich bin motivierter, gehe sogar wieder zum Sport.

Herzliche Grüße Franziska.

Angst vor Hunden

Anja Z. Mitte 20 hatte eine unerklärbare Angst vor Hunden. Sie ließ sich diese Angst aus Neugierde an der Mentalen Resonanzmethode, "bin mal gespannt ob das überhaupt was bringt..." auflösen und war - trotz positiver Erfolgskontrolle- immer noch skeptisch....

 

1 Monat später kam die Rückmeldung

"Ich war beim Joggen und sah schon von weitem einen großen Hund. Ich hatte zunächst Bedenken weiter zu laufen, habe mich dann der Begegnung mit dem Hund gestellt.

Und das ohne Probleme, ohne Angst.

Jetzt habe ich den Beweis das die Methode wirkt, danke."

 

Fingernägelkauen

Frau S. kam nach meinem Vortrag auf mich zu und zeigte mir Ihre Hände...

Sämtliche Fingernägel hatte sie bis zur Mitte abgekaut. Wir kamen recht schnell darauf, das sie immer in Verbindung mit schlechten Nachrichten an den Fingernägeln kaute. Aktuell hatte sie eine Absage auf eine Bewerbung erhalten.

 

Nach 2 Wochen

Frau S. zeigte mir voller Stolz ihre Hände.

"Obwohl ich in den letzten Tagen sehr nervös war und wieder mal Bewerbungen erfolglos zurückkamen, war und ist das Bedürfnis an den Fingernägeln zu kauen komplett weg. Meine Finger sind allmählich wieder vorzeigbar, ich brauche sie nicht mehr verstecken."

Tinnitus - wieder Lebensfreude

Student Phil. ging aus Angst sein Tinnitus könnte sich bei Lärm verschlechtern auf keine öffentlichen Veranstaltungen und Partys mehr.

 

Rückmeldung

Hallo Sieglinde, ich darf Dir voller Freude berichten, dass die Mentale Resonanz Methode bei mir scheinbar angeschlagen hat. Ich war am Samstagabend mit Freunden auf einer Geburtstagsfeier, von der es im Vorfeld hieß, dass es einen DJ gebe und Musik, Tanz usw. Es hat mir nichts ausgemacht, ich konnte ganz entspannt dort hin und hatte einen schönen Abend! Ich bin begeistert :)

Beste Grüße und bis bald! Phil.

Spritzenphobie

Adrian hatte eine massive Angst vor Spritzen, geradezu eine Phobie. Allein schon der Gedanke an eine Spritze, den Arm dafür frei machen, verursachte Panik. Selbst der Geruch nach Desinfektionsmittel löste ein schlechtes Gefühl bei ihm aus.

Anmerkung: Im Unterbewusstsein abgespeichert = "Achtung es riecht nach Spritze, Gefahr droht...."

 

1 Stunde später, nachdem Adrian zuhause war.

Rückmeldung: Meine Freundin hat mir soeben mit einer alkoholischen Lösung und einem kleinen Papiertuch die Stellen desinfiziert, die sonst bei Impfungen behandelt werden. Und das ohne Proleme :) Ich bin begeistert. Vielen vielen Dank!! Auch beim Gedanken an eine Spritze durch den Arzt bleibe ich gelassen!

Grüße Adrian.

Spinnenphobie

Hallo Frau Götz,

bin zur Zeit auf der schwäb. Alb. Hier hat es Spinnen genug! Die kleineren/mittleren Exemplare machen mir überhaupt nichts mehr aus. Die großen "Monster" haben keine Panik ausgelöst und wegrennen musste ich auch nicht, obwohl sie in nächster Nähe waren.

Carina L.

Sport

Fallschirmspringen

 

Panik vor dem 1. Sprung nach einer "Bruchlandung"

Nach einer unglücklichen Landung mit Beckenbruch im Juni hatte Vanessa Angst vor dem 1. Sprung nach ihrer Bruchlandung. Sie wollte aber unbedingt weiterhin ihrem Hobby nachgehen und die Ausbildung zur Fallschirmspringerin machen.

Mit der Methode wurde die Panik in 2 Sitzungen aufgelöst. Vanessa traute sich das Fallschirmspringen wieder zu. Zur Unterstützung lernte sie für sich zusätzlich das Autogene Training und "schwebt" jetzt wieder.

 

Die Angst ist weg, ich war springen :)

Sie schrieb, nachdem der Beckenbruch ausgeheilt war:

...."stell dir vor, ich habe am Sonntag drei Sprünge mit weichen Landungen gemacht! Darüber bin ich so froh!!! Danke für alles. Ich meld mich. Liebe Grüße Vanessa"

 

Ohne Panik Fallschirmprüfung geschafft. Hier das Bild von meinem Sunset Sprung!

Prüfung geschafft!

Ich darf Dir heute voller Stolz berichten, das ich jetzt lizensierte Fallschirmspringerin bin :-)

Ohne Deine Hilfe wäre ich wahrscheinlich nicht so weit gekommen, oder hätte wieder eine Bruchlandung hingelegt.

Anbei Bild von meinem Sunset- Sprung.

Nochmals vielen vielen Dank! Ganz liebe Grüße Vanessa

 

Sportstudium - 5000 Meter-Lauf bestanden!

Email von Alexandra

Für mein Sportstudium musste ich über drei Jahre hinweg auf einen 5000-Meter-Lauf hin trainieren, den ich in unter 25 Minuten auf der Tartanbahn zu absolvieren hatte. Da ich sportlich gesehen her aus dem Bereich des Leistungsturnen komme, fiel mir das Lauftraining ziemlich schwer und ich musste mich viel quälen. An zahlreichen Läufen, bei denen ich mitgelaufen bin, scheiterte ich. Mein Körper konnte irgendwann nicht mehr die volle Leistung abrufen.

 

Die zahlreichen Misserfolge haben sich sehr eingebrannt. Negative Gedanken verfolgten mich vor dem Training, während des Trainings und im „Wettkampf“. Durch das Autogene Training im Hochschulsport an der Uni Augsburg bin ich auf Sieglinde aufmerksam geworden und wir vereinbarten unmittelbar einen Termin zum Mentaltraining. Aufgrund des Buches (Integratives Mentaltraining im Sport von Amler/Bernatzky/Knörzer), auf das ich in der Universitätsbibliothek gefunden hatte, war ich von vorn herein positiv hinsichtlich der Wirksamkeit gestimmt und ein einmaliges Training hat mir geholfen, den Lauf endgültig in der richtigen Zeit zu absolvieren! Ich bin super erleichtert und sehr zufrieden mit mir selbst, dass sich das ganze Training über die Zeit hinweg irgendwann doch noch ausgezahlt hat!

 

Alexandra N. (24)

Schießsport - Sportschütze blockiert

Email der Freundin

"Es geht um meinen Freund. Er schießt momentan in der ersten Mannschaft in unserem örtlichen Verein.Doch seit einiger Zeit läuft es nicht mehr so gut, er erzielt keine so guten Ergebnisse mehr,

vor allem in den Wettkämpfen. Seit ca. zwei Wochen ist es so schlecht,

dass er in Absprache mit den Mannschaftskollegen pausiert, damit sie in den Wettkämpfen

weiterhin eine Chance haben zu gewinnen.

Ich kenne meinen Freund und ich weiß, dass er gut schießen kann.

Ich denke es ist bei ihm alles eine Kopfsache und das hat er letztendlich auf zu gegeben

und da musste ich an dich denken.Schließlich hast du mir mit meiner Hundeangst wahnsinnig geholfen!"

 

Verbesserte Konzentration, Duell gewonnen

Hallo Frau Götz,

Von der Konzentration und vom Ablauf ist es deutlich besser geworden.
Mit dem letzten Wettkampf war ich zufrieden, habe mein Duell auch gewonnen.
Ich werde noch ein bisschen an mir arbeiten müssen um wieder auf die volle Leistung zu kommen aber das wird schon. Sie können den Bericht gerne so ins Netz stellen.

Mit freundlichen Grüßen Cristopher

Familie - Kinder

 

Sorgen - Sohn wird ausgelacht

 

Frau H. machte sich sehr große Sorgen um ihren Sohn.

Das Kind wurde in der Schule und im Sportverein immer wieder ausgelacht und hat sehr darunter gelitten.

Als erstes kam Frau H. zu mir und wir lösten die Ängste in Bezug auf ihren Sohn, der eine Woche später zu mir kam. Kindgerecht zeigte ich ihm wie er mit dem Kindertraining sich selbst  helfen kann und wir lösten gemeinsam auch direkt 2 Themen auf. Es ist erstaunlich wie schnell gerade Kinder spüren wo "der Schuh drückt"

Rückmeldung der Mutter

"Ich bin erleichert. Zum einen gehts mir wesentlich besser und N. kommt in der Schule viel besser zurecht. Das Training macht ihm jetzt wieder Spaß, es läuft."

Rückmeldung des Kindes

"Mir gehts gut, der Muju ist klasse. Das Training ist kinderleicht, die Angst hab ich raus gekriegt, das Angstbauchweh ist verschwunden."

Max wird gehänselt

Max war sehr zurückhaltend und konnte sich bei seinen Mitschülern nicht durchsetzen. Oft kam er traurig und frustriert nach Hause. Die Mutter litt ebenfalls unter der Situation.

Im Termin mit der Mutter konnten wir einige Ängste lösen, dabei das Vertrauen in den Sohn und ein liebevolles Loslassen fördern.

Rückmeldung

Hallo Frau Götz,

seit wir bei Ihnen waren, macht Max sehr gute Fortschritte. Er kann sich klarer ausdrücken, was er möchte und was nicht. Er traut sich jetzt viel mehr zu, wird allgemein sicherer. Unsere ganze familiäre Situation hat sich dadurch entspannt.

Vielen Dank, S. H.

Sucht auf Süssigkeiten

Bei Frau B.hatten Gummibärchen keine "Überlebenschance". Bei Frust, Ärger, Langeweile oder Kummer war der Griff zur Gummibärchentüte die Rettung. Die Tüte wurde ruckzuck leer gefuttert. Deshalb sorgte sie stets für genügend Vorrat an "Trostpflaster".

 

Nach einer Sitzung: die Sucht, die Gier ist weg!

" Es ist kaum zu glauben, die Sucht ist weg, ich habe kein Verlangen mehr nach den Bärchen. Zwei Tage nach der Sitzung kam eine Bekannte zu Besuch,mit Kind. Dem Kind habe ich Gummibärchen hingestellt, wollte mich selbst dabei testen...Während des Besuches konnte ich dem Kind sogar problemlos ohne Heißhunger beim Essen der Bärchen zusehen! Die halbe Tüte, die übrig blieb, war und ist mir gleichgültig. Die Gier darauf ist weg, danke dafür! Das ist richtig klasse, die Pfunde verabschieden sich."

GlG von B.

Beziehung - Konflikte

Gelassenheit im Umgang mit Exmann

Möchte dir kurz berichten, wie die letzten Wochen nach dem Training bei dir waren. Die Anrufe meines Exmannes lösen bei mir keine schlechten Gefühle mehr aus. Mir ist es jetzt auch komplett egal wie und was er über mich denkt. Ich bin erleichtert.

Danke dafür Christa P.

Fehlender Kontakt, Versöhnung mit Bruder

Frau S. hatte lange keinen Kontakt mehr mit ihrem Bruder, was ihr sehr zu schaffen machte. Und nach der langen Funkstille traute sie sich nicht den ersten Schritt zu tun. Wir bearbeiteten das Thema.

Sie nahm kurz darauf schriftlichen Kontakt mit ihrem Bruder auf, es folgte ein Treffen.

 

Rückmeldung

" Ich konnte mich meinem Bruder gegenüber offen äußern, wir hatten ein gutes Gespräch und er hat mich sogar kurz darauf mit seiner Familie besucht. Was mich sehr glücklich macht, ist das ich ihn einige Wochen später zum Krankenbesuch bei unserer im Sterben liegenden Oma überreden konnte. Es war ein sehr berührender Besuch und sie konnte in Frieden gehen. Das machte uns den traurigen Abschied leichter."

Kann nicht NEIN sagen

Frau B. fühlte sich wie ferngesteuert, den Anderen gegenüber ausgeliefert und lenkte sich mit Dauerfernsehen ab.

" Ich komme Morgens schlecht in die Gänge, klebe am Fernseher und betäube mich auch noch mit Essen. Dann treffe mich auch mit Leuten, die mir nicht gut tun - weil ich nicht "NEIN" sagen kann. Es ist als ob ich in einem Muster nur noch funktioniere, die Selbstbestimmung fehlt mir total" .

 

" Mir geht es sehr gut, ich weiß gar nicht wie ich es ausdrücken soll. Den Fernseher habe ich extra eingeschaltet um zu gucken ob ich "kleben" bleibe. Fernseher war gleichgültig, ich habe ihn sofort ausgeschaltet. Ich bin richtig befreit mit kreativen Ideen und habe Pläne für den Tag, die ich dann auch durchziehe. Auch das Neinsagen fällt mir leichter, sogar ohne schlechtes Gewissen. Schade, das ich das Thema nicht schon früher angegangen bin. Vielen Dank."

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sieglinde Götz 2019 - info@götz-mentaltraining.de